Startseite
23.11.2015 |
Mailen Drucken
 

Klimaschutz in Wallenhorst: „Jeder kann mitmachen“

Kostenloser DBU-Energie-Check für Ein- und Zweifamilienhäuser – Sanierungskampagne startet
Gemeinde Wallenhorst © Gemeinde Wallenhorst
Freuen sich über die Kooperation mit "Haus sanieren - profitieren!": Klimaschutzmanager Stefan Sprenger und Bürgermeister Otto Steinkamp von der Gemeinde Wallenhorst (v.l.n.r.).
[Download]

Wallenhorst. Die Gemeinde Wallenhorst hat eine Vereinbarung mit der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) für mehr Klimaschutz getroffen. Im Rahmen der DBU-Informationskampagne „Haus sanieren – profitieren“ und in Zusammenarbeit mit Handwerk, Energieberatern und Architekten werden ab sofort kostenlose Energie-Checks und viele weitere Aktionen für Hauseigentümer und Bürger angeboten. „Klimaschutz geht uns alle an. Deshalb unterstützen wir die Gemeinde Wallenhorst sehr gerne dabei, weniger Treibhausgase auszustoßen und die Menschen vor Ort dabei mitzunehmen“, sagt „Haus sanieren - profitieren!“-Projektleiter Andreas Skrypietz.

Sprenger: "Besitzer von Ein- und Zweifamilienhäusern ansprechen"

„Hier in Wallenhorst gibt es zahlreiche Ein- und Zweifamilienhäuser, die sanierungsbedürftig sind. Die Besitzer dieser Häuser wollen wir ansprechen und darüber informieren, wie sie bei einer ohnehin anstehenden Modernisierung durch energiesparende Maßnahmen das Klima und den eigenen Geldbeutel schonen können“, erklärt Stefan Sprenger, Klimaschutzmanager der Gemeinde Wallenhorst. Er hatte die Idee, die DBU-Kampagne ins Boot zu holen.

Gemeinde Wallenhorst will "Haus sanieren - profitieren!"-Angebot vor Ort ausbauen

Das Herzstück der Kampagne ist ein kostenloser Energie-Check. Dabei prüfen eigens geschulte Handwerker, Energieberater, Architekten und Bau-Ingenieure den Zustand des Gebäudes und geben wichtige Hinweise, wo und wie Energie eingespart werden kann. Der Service ist an Hauseigentümer gerichtet, die sich mit dem Thema bisher noch nicht beschäftigt haben oder die sich im bestehenden Beratungsdschungel nicht zurecht finden. Als Regionalpartner von „Haus sanieren – profitieren“ will die Gemeinde Wallenhorst dieses Angebot vor Ort mit Unterstützung des lokalen Handwerks und Gewerbes ausbauen.

Wallenhorster Vortragsreihe zur energetischen Sanierung startet im Januar 2016

Neben dem Energie-Check bietet die Gemeinde Wallenhorst auch Vortragsveranstaltungen rund um das Thema Klimaschutz und energetische Gebäudesanierung an. Stefan Sprenger: „Wir veranstalten im Januar 2016 eine Vortragsreihe zur energetischen Sanierung, die Themen wie Fördermöglichkeiten, Energiesparen im Haushalt, Dämmung und Heiztechnik beinhaltet. Dazu sind alle Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen.“

Gutscheine für Energie-Checks können im Rathaus abgeholt werden

Weitere Informationen und einen Energie-Checker in ihrer Nähe finden Interessierte auch auf der Webseite der DBU-Kampagne (www.sanieren-profitieren.de). Informationen zur Veranstaltungsreihe der Gemeinde Wallenhorst finden Sie unter www.wallenhorst.de/klimaschutz. Die Gutscheine für die Checks kann jeder Haushalt im Rathaus der Gemeinde Wallenhorst abholen.


Pressemitteilung als pdf

Nach oben | Kontakt | Wegbeschreibung | Impressum & Datenschutz