Startseite

Newsletter "Haus sanieren - profitieren!" - September 2013 Mailen Drucken

DBU-Kampagne "Haus sanieren - profitieren" - eine Initiative in Kooperation mit dem Handwerk
1.) Politischer Rückenwind für „Haus sanieren – profitieren!“
Schirmherren HSP © Staatskanzlei Niedersachsen, Wirtschaftsministerium Mecklenburg-Vorpommern und Rheinland-Pfalz, Innenministerium Schleswig-Holstein
Neue Schirmherren: Harry Glawe, Stephan Weil (oben v.l.), Eveline Lemke, Andreas Breitner (unten v.l.).
[Download]

Vom Erfolg „Haus sanieren – profitierens!“ überzeugt sind zahlreiche Politiker in Nord und Süd: Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil, Harry Glawe, Wirtschaftsminister in Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holsteins Innenminister Andreas Breitner und Eveline Lemke, Ministerin für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung in Rheinland-Pfalz, konnten als neue Schirmherren gewonnen werden. „‘Haus sanieren – profitieren‘ ist eine der Aktionen, die die Umwelt schonen, der heimischen Wirtschaft nützen und den Geldbeutel der Hausbesitzer unterm Strich entlasten können“, sagt Glawe. „Die Kampagne stärkt die Ziele der neuen Landesregierung zur Energiewende und nicht zuletzt den seit 2009 mit den großen wohnungswirtschaftlichen Verbänden abgeschlossenen Klimapakt bis 2020. Ich wünsche der DBU-Kampagne und den Regionalpartnern in Schleswig-Holstein weiterhin guten Erfolg“, fügt Breitner hinzu. Auch Stephan Weil gibt der Kampagne mehr Rückenwind: „Unterstützt durch die Beratungs- und Informationskampagne „Haus sanieren - profitieren“, wird sich die Sanierungsquote von Wohngebäuden in Niedersachsen stetig weiter erhöhen. Hiervon profitieren neben dem Klimaschutz auch der Arbeitsmarkt und im Besonderen das Handwerk. Deshalb habe ich gern die Schirmherrschaft für diese Initiative in Niedersachsen übernommen und wünsche ihr weiterhin viel Erfolg“. Die Kampagne in Rheinland-Pfalz weiter zu unterstützen, lässt sich auch Eveline Lemke nicht nehmen. Ihrer Meinung nach „bietet der Gebäudebereich nach wie vor ein enormes Potenzial, um Energie einzusparen.“

Nach oben | Kontakt | Wegbeschreibung | Impressum & Datenschutz