Startseite

Sanierungstagebuch von Thomas Peters Mailen Drucken

Eine 115 Jahre alte Scheune wird zum Wohnhaus nach KfW-Effizienzstandard 70
15. Altpapier für die Dachdämmung
Sanierungstagebuch Peters © Deutsche Bundesstiftung Umwelt
Zelluloseflocken werden in der Regel aus alten Zeitungen hergestellt.
Sanierungstagebuch Peters © Deutsche Bundesstiftung Umwelt
Nach der Dachdämmung wirkt das Haus gleich ein Stück wärmer, denn die meiste Wärme geht nach oben verloren.

Als wir erfahren haben, dass man alte Zeitungen für die Wärmedämmung einsetzen kann, fanden wir das sofort spannend! Die Zellulose wird in vorbereitete Schichten an der Außenwand oder unter das Dach eingeblasen. Diese werden mit Hilfe von Folien und Latten konstruiert. Unsere Architektin hat uns diese Dämmmethode für das Dach empfohlen.

Nachdem im Vorfeld Folien an die Dachsparren angebracht worden waren, kam die Firma heute wieder, um die Zelluloseflocken einzublasen. Was uns überrascht hat: Man merkt den Unterschied sofort. Das Haus wirkt gleich ein Stückchen wärmer! Kein Wunder – viel Wärme geht ja im Haus nach oben verloren.

Sanierungstagebuch Peters © Deutsche Bundesstiftung Umwelt
Die Zellulose wird in die vorbereitete Schicht unter dem Dach eingeblasen.

Nach oben | Kontakt | Wegbeschreibung | Impressum & Datenschutz