Startseite

Sanierungstagebuch von Thomas Peters Mailen Drucken

Eine 115 Jahre alte Scheune wird zum Wohnhaus nach KfW-Effizienzstandard 70
23. Wärme von unten: Die Fußbodenheizung
Sanierungstagebuch Peters © Deutsche Bundesstiftung Umwelt
Die Fensterbänke hat die Familie Peters farblich passend zu den neuen Fugen ausgewählt.
Sanierungstagebuch Peters © Deutsche Bundesstiftung Umwelt
Durch die geringeren Temperaturen, die eine Fußbodenheizung im Vergleich zu Heizkörpern benötigt, kann die Energie der Sonne auch bei wenig Sonnenschein effizient genutzt werden.

Brrrr, ist das kalt! Zum Glück sind die Außenarbeiten weitestgehend abgeschlossen. Als eine der letzten Taten wurden die Fensterbänke angebracht, die wir farblich passend zu den neuen Fugen ausgewählt haben.

Pünktlich zur kalten Jahreszeit ist letzte Woche nun auch die Fußbodenheizung verlegt worden. Es ist schon schön anzusehen, wie sich die Rohre anmutig durch die Räume schlängeln!

Wir freuen uns schon darauf, immer warme Füße zu haben. Doch das war nicht der einzige Grund für den Einbau: Da wir uns für eine Gasbrennwertheizung in Kombination mit einer Solarthermieanlage entschieden haben, war der Einbau einer Flächenheizung der sinnvollste Weg, die Wärme im Haus zu verteilen. Durch die geringeren Temperaturen, die eine Fußbodenheizung im Vergleich zu Heizkörpern benötigt, kann die Energie der Sonne auch bei wenig Sonnenschein effizient genutzt werden.

Sanierungstagebuch Peters © Deutsche Bundesstiftung Umwelt
Pünktlich zur kalten Jahreszeit ist nun auch die Fußbodenheizung verlegt worden.

Nach oben | Kontakt | Wegbeschreibung | Impressum & Datenschutz