Startseite

Aktuelles Mailen Drucken

Jalousien und Rollos im Sommer tagsüber schließen. So bleiben die Räume kühl. Treffen die Sonnenstrahlen auf die Fensterscheibe, wandeln sie die Sonnenenergie in Wärme um, die sich sofort im Raum verteilt.  © Piclease/Gerin Kahl
Italienisch für deutsche Häuser – Fensterläden und Rollos halten Hitze ab
Sonnenwärme gar nicht erst in den Raum lassen – „Haus sanieren – profitieren“ gibt Kühl-Tipps für den Sommer Osnabrück. Es muss nicht eine Klimaanlage sein, um das Eigenheim in der [weiter...]
„Coole“ Brise statt Stromfresser für die Sommernächte im Haus
Am besten abends die Fenster auf Kipp stellen und bis zum Morgen offen lassen. Nachts ist der Kühleffekt im Sommer groß, so dass oft eine Klimaanlage nicht nötig ist. © Deutsche Bundesstiftung UmweltUnbehagliche Hitze und Schwüle im Gebäude einfach vermeiden – „Haus sanieren – profitieren“ gibt kühlende Wohn-Tipps Osnabrück. Der Sommer geht in die Vollen und schlaflose Hitze-Nächte [weiter...]
Der Hitze den Stecker ziehen: Wie Elektrogeräte den Sommer befeuern
Nützt nicht nur dem Geldbeutel, sondern auch dem Raumklima: Elektrogeräte ganz abschalten. Im Haushalt sorgen unter Spannung stehende Geräte für zusätzliche Temperaturen, auch im Stand-by-Betrieb.  © rupbilder - Fotolia.comSchlafarme Nächte und Sommerschwüle vermeiden – DBU-Kampagne gibt in einer Serie Kühl-Tipps Osnabrück. Im Sommer einfach mal den Stecker von Elektrogeräten in der [weiter...]
Überhitztes Haus langfristig anpacken mit Dämmung oder Fassadengrün
Das Anbringen von Dämmplatten aus Polystyrol ist eine populäre Variante bei der energetischen Fassadensanierung. Wessen Haus einen Dämmung hat, ist im Sommer vor überhitzten Räumen geschützt. Die Sonnenwärme braucht dann sehr lange, bis sie die Zimmer erwärmt.   © Deutsche Bundesstiftung UmweltSchlafarme Nächte und Sommerhitze im Gebäude vermeiden – DBU-Kampagne empfiehlt Sanierung Osnabrück. Häufig wird die Freude über den Sommer durch [weiter...]
Sanierungs-Qualität am Eigenheim nicht dem Zufall überlassen
Ein erfahrener Bauleiter hilft, komplexe und umfangreiche Sanierungen zu koordinieren. Auf eigene Faust die am Bau beteiligten Gewerke zu kontrollieren und Baumängel einzuschätzen, überfordert den Hauseigentümer. Einige Banken machen die Baubegleitung gar zur Pflicht. © Deutsche Bundesstiftung UmweltBaubegleitung nicht als Kür, sondern Pflicht – „Haus sanieren - profitieren“ der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) rät Osnabrück. Gehobene Standards, neue Produkte, Techniken und Vorgaben in [weiter...]

Ein Projekt von... Mailen Drucken

Bild Bild Bild

Energie-Checker finden
Energie-Checker finden

Finden Sie Partner der Kampagne, die bei Ihnen unseren kostenlosen Energie-Check durchführen!

Suchen

Aktuelle Info
EnEv 2014: Was ändert sich für Hausbesitzer?
Sanierungstagebuch
Sanierungstagebuch von Thomas Peters
Unsere Partner

Diese kleine Auswahl wurde zufällig generiert. Klicken Sie einfach mal drauf!

Weitere Partner- und Service-Links finden Sie [+] hier!

Die Kampagne im Film

Nach oben | Kontakt | Wegbeschreibung | Impressum